Die ÖWA fördert eine intensivierte ökologischen Landwirtschaft. Ökologie und hohe Produktivität sind keine Widersprüche. Dies gilt nicht nur für die sogenannte Dritte Welt. Auch in Deutschland haben wir hier noch enormes Entwicklungspotential. 

Wir fördern eine Landwirtschaft, die gedeihlich ist. Gedeihlich in dem Sinne, dass sie eine Vielfalt an Lebensformen fördert und ihnen Raum zur Entwicklung lässt.

Dafür verbinden wir traditionelles, lokales Wissen mit Erkenntnissen und Methoden der modernen Wissenschaft. Eine intensivierte ökologischen Landwirtschaft setzt auf die Einbeziehung des Wissens aller Beteiligten: Unter anderem Informationstechnologie, Ökologie, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Ernährungskunde, Physik, Agrarwissenschaften, Biologie.

Entscheidend ist der praktische Beitrag zur Lösung komplexer Probleme.