Zunächst einmal schafft die ÖWA Ökologische Wissensakademie mehr allgemeines Bewusstsein, dass wir als Gesellschaft hier ein riesiges Problem haben – nicht nur die Landwirte. Die Qualität unseres Trinkwassers, die Artenvielfalt oder Überschwemmungen sind zum Beispiel direkt mit dem Zustand unserer Böden verbunden. 

Wir arbeiten ganz konkret mit Landwirten zusammen, die ihre Böden wieder aufbauen wollen. Guter Wille allein reicht ja nicht aus. Welche Methoden des Bodenaufbaus eignen sich für den Betrieb? Wie rechnet sich das kurz- und mittelfristig für den Landwirt? Wie lässt sich ein biologisch intakter Boden möglichst gut nutzen? Wer kann unterstützen? Und so weiter. Diese und noch viel Fragen mehr sollten in eine Planung für einen Bodenaufbau mit eingehen. Auch ist es für einen Landwirt oftmals psychologisch gut, Unterstützung an seiner Seite zu haben.

Ein weiterer wichtiger Bereich unserer Arbeit ist die Beratung und Unterstützung von Landwirten in Marketing und Vertrieb. Für einen Landwirt ist es mit dem Aufbau eines biologisch gesunden Bodens nicht getan. Er muss auf dem Boden auch Produkte erzeugen und sie zu einem Preis vermarkten, der ihm eine ausreichendes Einkommen sichert.

Autor: Dietmar Spriwald